Aufbissschienen und Sportschienen

So schützen Sie Ihre Zähne beim Knirschen und beim Sport

 

Bei Symptomen wie Kiefergelenkknacken, Muskelschmerzen, Migräne, Kopfschmerzen oder ausstrahlende Beschwerden in Schulter und Rücken, liegt eventuell eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) vor. Es sollte eine Knirscherschiene aus Kunststoff angefertigt werden, um den Biss zu heben und den Muskeltonus zu senken. Bei der CMD ist eine fachübergreifende Therapie anzuraten, wir können Sie zum Physiotherapeuten überweisen. Patienten mit Tinnitus sollten immer eine Aufbissschiene bekommen, weil die Chance besteht, dass sich das Ohrgeräusch durch die Entlastung der Kiefergelenke etwas reduziert.

 

Haben Sie auch an Ihre Zähne gedacht, wenn Sie gefährliche Sportarten ausüben wie: Boxen, Biking, Fußball, Handball, Basketball, Wasserball, Judo, Karate, Reiten, Motocross, Ringen, Baseball, Rollerblading, Skateboarding, Rugby, Skirennsport, Squash, Feldhockey, Polo, Eishockey oder Kickboxen?

 

Durch eine spezielle Schutzschiene, die in unserem Zahnlabor nach einem exakten, individuellen Abdruck Ihrer Zähne hergestellt wird, können Ihre Zähne bei diesen Sportarten geschützt werden. Dieser Sportlermundschutz sitzt exakt und fest, freies Atmen und normales Sprechen sind möglich.

Knirscherschiene

Knirscherschiene

Sportschiene

Sportschiene